Erfahrungen

"Wo Gefühle zugelassen werden, bricht das Schweigen zusammen und der Einzug der Wahrheit kann nicht mehr aufgehalten werden"
Alice Miller

 

Viele Mitglieder unserer Gruppe wissen aus eigener Erfahrung, wie schwer es erscheint, mit anderen über Gedanken und Gefühle zu reden, die man bisher noch nie auszusprechen gewagt hat. Gleichzeitig kennt fast jeder von uns nur zu gut das Bedürfnis, endlich mit jemandem über die Fragen und Probleme zu reden, die einen so sehr belasten können.

Deshalb möchten wir Mut machen, mit uns Kontakt aufzunehmen. Selbsthilfegruppen schwuler Väter und Ehemänner gibt es inzwischen in einigen Städten. Soweit möglich vermitteln wir gern hierzu einen Kontakt. Direkte Links oder Adressen findet man auch unter der Rubrik
Andere Gruppen.

Natürlich freuen wir uns auch über Anfragen von schwulen Ehemännern und Vätern, die sich vielleicht schon seit längerer Zeit in ihrer Lebenssituation zurechtgefunden haben und jetzt den Kontakt zu Männern suchen, denen es ähnlich geht. Unser Internet-Forum bietet hierfür ebenso eine Möglichkeit, wie auch die persönliche Teilnahme an unseren monatlichen Treffen.

Zum Selbstverständnis unserer Gruppe gehört einerseits, dass sich jeder von uns, egal ob als schwuler Ehemann oder Vater, vor niemandem zu verstecken braucht. Den meisten Mitgliedern der Gruppe ist es sehr wichtig, zu sich zu stehen und anderen offen gegenübertreten zu können.

Trotzdem haben wir Respekt davor, wenn sich jemand diese Offenheit für sich (noch) nicht vorstellen kann. Und so begreifen wir uns auch als Ort des Gesprächs, dessen Inhalte grundsätzlich vertraulich behandelt werden. Wir erwarten auch nicht, dass jemand, der neu den Kontakt zur Gruppe sucht, seine Anonymität aufgibt.

Druckversion Druckversion | Sitemap
SVDO Schwule Väter Dortmund